Eltern­ver­tretung

Eltern können an Entschei­dungen im Bereich der Schule entweder direkt oder indirekt teilhaben (Mitbe­stimmung) oder sich durch Infor­mation, Anhörung und beratende Mitarbeit betei­ligen (Mitwirkung).
Mitbe­stimmen und Mitwirken der Eltern aber auch der Schüler*innen wird am JKG sehr geschätzt. Eltern­ver­treter vertreten ihre Sicht in der Schul- und Gesamt­kon­ferenz aber auch in den verschie­denen Fachkon­fe­renzen. Dabei begegnen sich alle Vertreter auf Augenhöhe und wertschätzen die jeweils andere Sicht der Dinge, so dass stets konstruktiv und zum Wohle der gesamten Schule zusam­men­ge­ar­beitet wird. Zur Eltern­ver­tretung zählen sowohl die Klassen- als auch die Gesamt-Elternvertretung, die sich für die Belange aller Eltern bzw. Schüler/-innen einsetzt:

Klassen-Elternvertretung am JKG:
Alle Eltern einer Klasse wählen den/die Klassenelternsprecher/-in und die Stell­ver­tretung. Diese sind Mitglied der Gesamt-Elternvertretung am JKG. Der/Die Klassenelternsprecher/-in lädt in Absprache mit der Klassen­lehr­kraft zu den Eltern­abenden ein und ist stimm­be­rech­tigtes Mitglied in der Klassen­kon­ferenz, wenn über Maßnahmen nach dem Schul­ord­nungs­gesetz § 32 beraten wird.

Gesamt-Elternvertretung am JKG:
Die Klassenelternsprecher/-innen der Klassen­stufen 5 — 12 wählen aus der Mitte aller Erzie­hungs­be­rech­tigten am JKG einen/eine Schulelternsprecher/-in sowie die Stell­ver­tretung. Darüber hinaus wählen sie die Delegierten und Stell­ver­tre­tungen für folgende Gremien:

o Schul­kon­ferenz
o Gesamt­kon­ferenz
o Fachkon­fe­renzen
o Landes­el­tern­ver­tretung (LEV Gymnasien)
o Schul­re­gio­nal­kon­ferenz

Der/die Schulelternsprecher/-in lädt in Absprache mit der Schul­leitung zu den Sitzungen der Gesamt-Elternvertretung ein, in der Regel finden zwei Treffen pro Schul­halbjahr statt. An diesen Treffen nehmen auch die Schul­leitung und die Lehrervertreter/-innen teil.

Die Treffen der Gesamt-Elternvertretung wird über den Termin­ka­lender der Schule, aber auch über die Infor­ma­ti­ons­kanäle der jewei­ligen Klassen allen Eltern mitge­teilt, damit alle die Möglichkeit haben ihre Fragen, Anregungen oder Kritik über ihre Klassenelternsprecher/-innen einzubringen.

Bei vielen schuli­schen Veran­stal­tungen unter­stützen die Elternvertreter/-innen und viele Erzie­hungs­be­rech­tigten die Organi­sation und Durch­führung dieser Veran­stal­tungen, wie z. B. bei der Planung der Projekttage 2022, bei der Einschu­lungs­feier, beim Schulfest, Info-Tag und Tag der offenen Tür uvm. Aber auch bei Themen wie dem Pausen­verkauf an der Schule ist die Meinung und Unter­stützung der Eltern relevant.
Die Klassenelternsprecher/-innen bekommen regel­mäßig von den Schulelternsprecher/-innen bzw. Delegierten der Landes­el­tern­kon­ferenz aktuelle Infor­ma­tionen, die sie dann an alle Eltern weiter­leiten. Auch sind Delegierte im Arbeits­kreis „Digita­li­sierung“ der LEV Gymnasien mit Vertretern des Minis­te­riums für Bildung des Saarlandes vertreten und können so Einfluss auf dieses wichtige und aktuelle Themen­gebiet nehmen.

Bei Fragen, Ideen, Anregungen und Kritik zur Eltern­ver­tretung aber auch zu anderen Themen, insbe­sondere die Weiter­ent­wicklung der Schule betreffend, können Sie den/die Schulelternsprecher/-in oder die Stell­ver­tretung jederzeit ansprechen.

    Dr. Katharina Hilker

    Schul­el­tern­spre­cherin

     

    E‑Mail: katharina@dr-hilker.de

    Tel.: 06887 – 99 231 68

    Ralf Radefeld

    Stell­ver­tre­tender Schulelternsprecher

     

    E‑Mail: ralf.radefeld@t‑online.de

    Tel.: 06888 – 58 103 88