Unsere Schüler - das Wertvollste, was wir haben ...


Kontakt: schuelervertretung@jkg-lebach.de

Aktuell: 8er Klassen

Die Zusammensetzung der neuen 8er Klassen findet ihr hier >

Navigation
Vertrauenslehrerin: Anka Stahl-Steiner Vertreter: Nicole Uwer
Vertrauenslehrer: Torsten Schütte Vertreter: Benjamin Rietzel
Schülersprecherin: Evelyne Kirsch Vertreter: Mick Winter

Unterrichtszeiten

1. Stunde 7.35 - 8.20 5. Stunde 11.15 - 12.00
2. Stunde 8.25 - 9.10 6. Stunde 12.05 - 12.50
große Pause 9.10 - 9.25 große Pause 12.50 - 13.00
3. Stunde 9.25 - 10.10 7. Stunde 13.00 - 13.45
4. Stunde 10.15 - 11.00 8. Stunde 13.50 - 14.35
große Pause 11.00 - 11.15 9. Stunde 14.35- 15.20

Abiturfeier des JKG-Lebach

Feierlicher Abschluss eines vorzüglichen Abiturjahrgangs

Am Samstag, den 24.06.2017, feierte die Schulgemeinschaft des JKG Lebach mit den Abiturientinnen und Abiturienten das Jahrgangs 2016/17 das gelungene Abitur.

Ein stimmungsvoller ökumenischer Gottesdienst in der Lebacher Pfarrkirche wurde von katholischen und evangelischen Schülerinnen und Schülern gemeinsam mit Frau Marlene Schenk, Pastoralreferntin der katholischen Gemeinde Lebach und Herrn Elmar Schützeck, Gemeindepädagoge der evangelischen Gemeinde Lebach, vorbereitet und zusammen mit Lehrerinnen und Lehrern des JKG durchgeführt.

Nach einem fröhlichen Intermezzo, dem Aufsteigenlassen von Ballons, trafen sich alle Beteiligten in der Stadthalle Lebach zur feierlichen Übergabe der Abiturzeugnisse und weiteren Auszeichnungen. In seiner Rede gratulierte der Schulleiter Herr Hans Herrmann den Abiturienten und appellierte an sie, auf der jetzt gelegten Basis sich sowohl in der Gesellschaft als auch auf ihrem eigenen Lebensweg erfolgreich zu engagieren. In ihrer Schülerrede erinnerten sich die Abiturientin Anna Scherer und der Abiturient Niklas Schyma augenzwinkernd an ihre Schulzeit und dankten im Namen aller sowohl ihren Lehrerinnen und Lehrern, vor allem aber auch ihren geduldigen und sie unterstützenden Eltern. Für das Kollegium setzte Frau Irmtraud Dörr in ihrer Rede einen besonderen Akzent, indem sie auf die gesellschaftliche Verantwortung des Abiturjahrgangs verwies.

Zwischen diesen Beiträgen wurden zahlreiche Schülerinnen und Schüler dieses äußerst erfolgreichen Jahrgangs für ihre Leistungen im Abitur bzw. in der Oberstufe geehrt, erreichten doch 29 von 87 Prüflingen ein Einserabitur! Alle zur Prüfung Angetretenen bestanden das Abitur!

Im Einzelnen wurden folgende Preise für besondere Leistungen vergeben: Den Biologiepreis der Barmer Ersatzkasse und den Preis für das beste Abitur im Fach Biologie erhielt Evelyn Kirsch, den letztgenannten Preis erhielt sie zusammen mit Alexander Gothe. Evelyn Kirsch erhielt auch den Preis der Firma Reha für ihr besonderes Engagement als Schülersprecherin. Nadine Bothen bekam den Chemiepreis der Gesellschaft Deutscher Chemiker sowie den Kepler-Preis des JKG für die besten Leistungen in den MINT-Fächern zuerkannt und, zusammen mit Michael Münzner, den Chemie-Preis des JKG. Der Physikpreis der Deutschen Physikalischen Gesellschaft ging an Simon Jonas sowie an Mark Lattwein und Jonas Steinrücken, der Preis der Deutschen Mathematiker-Vereinigung sowie der Preis für die besten Abiturleistungen in Mathematik und in Englisch wurden an Sofie Kaufmann vergeben. Den traditionsreichen Scheffelpreis erhielt für die beste Leistung im Fach Deutsch Laura-Sophie Scherer, weiter wurde sie mit dem Preis für die beste Prüfungsleistungen in Spanisch und Geschichte geehrt. Der Preis für das Fach Französisch erging an Matteo Endres, für Geographie an Miriam Fries, im Fach Politik erbrachte Niklas Patzig die beste Leistung und im Fach Sport Hendrik Woelk.

Die gute Stimmung der Feier, die von Herrn Stephan Zimmermann souverän moderiert wurde, entstand besonders auch durch einen von Frau Lena Grüner glänzend vorbereiteten Chor aus Abiturientinnen und Abiturienten, der seine musikalischen Beiträge  sicher und prononciert vortrug. Ein brillantes Klaviersolo von Niklas Patzig begeisterte die Zuhörer. Mit einem weinenden Auge, weil sich nach einer guten gemeinsamen Schulzeit die Wege trennen werden, und einem lachenden Auge für die zusammen erreichten Erfolge und einen fröhlichen Abschied, feierte das JKG einen erfolgreichen und positiv bemerkenswerten Abiturjahrgang.


Ein wunderschöner Tag im Eifelpark

Am Freitag, den 16.Juni.2017, fuhren die Schüler (Klassen 7b, 7c, 8bn und 8dm) die an der Sammelaktion der Umwelthilfe teilnahmen, als Belohnung in den Eifelpark. Diese Aktion findet jedes Jahr am Johannes-Kepler Gymnasium statt und unterstützt durch das gesammelte Geld die Deutsche Umwelthilfe sowie unsere Schule. Um 7.45 Uhr trafen wir uns am Busbahnhof mit unseren Lehrern Frau Ziegler, Frau Haan, Herr Klein und Frau Klein und fuhren um kurz nach 8 Uhr mit einem Bus los. Nach einer eineinhalb stündigen Fahrt kamen wir endlich am Eifelpark an. Am Eingang begrüßten uns die Maskottchen, die als Bären verkleidet waren. Danach durften wir uns in Kleingruppen frei im Eifelpark bewegen. Zuerst kam man an ein Spiegellabyrinth und dann an ein Rutschparadies. Es ging weiter zu der Rodelbahn und dem Wasserparadies. Mit einer Bimmelbahn fuhren wir einen langen Berg hoch zu den weiteren Attraktionen. Oben angekommen war direkt das Kettenkarussell zu sehen und ein Spielplatz mit Klettergerüst, Bällebad und Trampolinen. An verschiedenen Ständen konnte man sich Essen, Trinken und Souvenirs kaufen. Als nächstes kam man an einen Streichelzoo mit Ziegen, Hühnern, Gänsen, Ponys und Schweinen. Besonders süß waren die kleinen Ferkel eines Hängebauchschweins. Die größte Attraktion war allerdings für alle die Achterbahn, das Tretbootfahren und das Crêpe essen. Um 14:30 Uhr trafen wir uns wieder und fuhren zurück nach Lebach. Es war ein sehr schöner Tag, den wir gerne wieder erleben würden.

Ein Bericht aus der Klasse 7b.


Klasse 6c gewinnt Klassenfotowettbewerb

Schon im zweiten Jahr veranstaltet unser Schülermagazin JoKe einen Klassenfotowettbewerb. In diesem Jahr war das Thema „Schule im 20. Jahrhundert“. Die Klassen durften sich ein Jahrzehnt aussuchen, um ihr Klassenfoto danach zu gestalten. Viele schöne Umsetzungen des Themas waren dabei. Für die neue Ausgabe unseres Magazins (Verkauf in der letzten Schulwoche) hat die Redaktion von JoKe nun die drei besten Klassenfotos prämiert.

Sieger mit eindeutiger Mehrheit ist die Klasse 6c mit ihrer Klassenlehrerin Frau Grüner. Sie stellten eindrucksvoll ein Klassenfoto aus den 1920er Jahren dar. Auf dem Folgeplatz ist die Klasse 9cn mit Herrn Lubjuhn, die in die 1960er eintauchten und unseren Chemiesaal in Szene setzten. Den dritten Platz belegte die 9d mit ihrem Klassenlehrer Herrn Brockhaus, sie teilten den Klassenraum in eine alte und neue Hälfte.

Die Gewinnerklasse erhält 50 Euro für die Klassenkasse. Wir danken allen Teilnehmerklassen für eure tollen Ideen und hoffen, dass im nächsten noch mehr Klassen bei unserem Wettbewerb teilnehmen. Alle Klassenfotos findet ihr natürlich wieder in der aktuellen Ausgabe 2015/16, die sich diesmal mit dem Leitthema „Schule damals und heute“ beschäftigt.


Talentförderung am Johannes-Kepler-Gymnasium Lebach - Überreichung der Junior-Stipendien an ausgewählte Talente

Mehr als 700 Schülerinnen und Schüler weiterführender Schulen im Saarland haben sich im vergangenen Jahr um ein Stipendium der „StudienStiftungSaar“ beworben, um in das Talentförderprogramm „Junior-Stipendium“ aufgenommen zu werden. Dieses Programm unterstützt die Teilnehmer sowohl während ihrer schulischen Laufbahn in den Klassenstufen 9 bis 12 als auch in den ersten beiden Studiensemestern, sofern das Studium im Saarland stattfindet. Während des schulischen Teils der Förderung werden in erster Linie vielfältige Workshops, Talentprogramme usw. angeboten, das Studium dagegen wird durch lukrative Beträge in den ersten beiden Semestern auch finanziell unterstützt.

Hans Herrmann, Schulleiter des JKG, begrüßte im Rahmen einer kleinen Feierstunde fünf künftige Stipendiaten des Johannes-Kepler Gymnasiums, denen Herr Bernd Grohs von der „StudienStiftungSaar“ ihre Urkunden überreichen konnte: Magdalena Hell und Katja Feld (beide Klassenstufe 9), Laura-Sophie Scherer und Jannik Luxenburger (beide Kursstufe 11) sowie dem angehenden Abiturienten Nils Dörr. Im Anschluss forderte er sie auf, aktiv die Möglichkeiten dieses Programms zu nutzen und die Informationen und Erfahrungen auch an ihre Mitschülerinnen und Mitschüler weiterzugeben.

Herr Grohs ließ es sich nicht nehmen darauf hinzuweisen, dass das JKG hinsichtlich der Zahl ausgewählter Talente deutlich über dem Durchschnitt der teilnehmenden Schulen liegt. Das Programm zur Talentförderung an Schulen, das auch von Krämer-IT Solutions, Partnerfirma des JKG, unterstützt wird, startet ab Mai 2016 in die nächste Runde – eine gute Möglichkeit für weitere junge Talente unserer Schule, ihrerseits an diesem Programm teilzunehmen!